#Mütend – Ein Aufschrei für Kinder

Osterruhe abgesagt mit folgender Begründung der Kanzlerin Merkel: Das Vorhaben habe “viel zu viele Fragen” aufgeworfen, die “in der Kürze der Zeit” nicht hätten beantwortet werden können. Als Beispiele nannte sie die Lohnfortzahlung durch ausgefallene Arbeitsstunden und die Lage in den Geschäften und Betrieben. “Und die Kinder und Familien?” schreien Weiterlesen…

Welchen Beitrag müssen Kinder zur Bekämpfung der Corona Pandemie noch leisten?

Sehr geehrter Herr Kretschmann, sehr geehrte Damen und Herren Landtagsabgeordnete, während viele Schüler:innen bundesweit nach mehr als drei Monaten noch immer nicht in ihreSchulen zurückgekehrt sind, nur mit sehr geringem Stundenumfang oder nur Wechselunterrichterhalten, wird diskutiert, inwieweit Schulen und Kindergärten als Infektionstreiber gesehen werden können. Einzelne Städte nehmen die gerade Weiterlesen…

Deutschland kapituliert vor der Aufgabe, Schulen offen zu halten

Während Deutschlands Wirtschaft die nächste Selbstverpflichtung abheften kann, fehlt im Beschluss von Bund und Ländern jedes Bekenntnis für offene Schulen. Initiative Familien kritisiert, dass Deutschland offensichtlich endgültig vor der Aufgabe kapituliert hat Schulen auch in der Pandemie offen zu halten. Nach einem Appell für Homeoffice, dem Vorschlag Arbeitnehmer:innen Schutzmittel wie Weiterlesen…

Talk to me – Wissenschaft antwortet

365 Tage Kinderrechte im Lockdown – Die häufigsten Fragen & Antworten kurz gefasst Ein großes #TeamWissenschaft begleitet uns bei Initiative Familien von Anfang an. Biolog:innen, Virolog:innen, Mediziner:innen, Big Data Spezialist:innen, Psycholog:innen und viele mehr – Expert:innen unterschiedlichster Disziplinen verfolgen für uns die aktuelle Studienlage, lesen und bewerten Preprints und geben Weiterlesen…

Don‘t forget me

365 Tage Kinderrechte im Lockdown – Jetzt echte Priorität für Kinder 1 Jahr Ausnahmezustand. Ein Viertel des Lebens eines vierjährigen Kita-Kindes. Das ganze Schulleben eines Erstklässlers. Ein Jahr ohne Unbeschwertheit im Lebens eines Teenagers. 365 Tage. 1 Jahr – für ein Kind, einen Jugendlichen eine unermessliche lange Zeit. Viele Monate Weiterlesen…

Deutschland öffnet – Nur für Kinder und Jugendliche nicht

Eines sucht man vergebens in den Beschlüssen von Bund und Ländern und auf dem Stufenplan, der angeblich für alle Lebensituationen eine klare Perspektive geben würde: eine klare Öffnungsperspektive für Kinder und Jugendliche. Schule und KiTa und damit ein zentraler Lebensmittelpunkt nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für deren Familien, kommt gar nicht erst vor.