Schulschließungen – NEIN!

Pressemitteilung 18.11.2021 – Kinder in Deutschland haben seit Jahresbeginn mit Abstand die längsten Schulschließungen in Westeuropa erduldet – eine Fortsetzung dieser Politik ist nicht zu verantworten. Kinder dürfen nicht erneut vom Schulunterricht ausgeschlossen werden – weder ganz noch teilweise. Quarantäne gesunder Kinder ohne COVID-19 Infektion ist zu vermeiden. Kein OECD-Land Weiterlesen…

Die COVID-Krankheitslast steigt:
Ältere effektiv schützen, nicht Kinder drangsalieren

Der Berliner Senat hat die Maskenpflicht für Schulkinder der ersten bis sechsten Klasse im September aufgehoben, um die Entwicklung ihrer Sprache und Rechtschreibfähigkeiten und ihrer sozio-emotionalen Kompetenzen nicht weiter massiv zu behindern. Die jetzt im Herbst beobachtete Zunahme der gemeldeten Covid-19-Fallzahlen und bedauerlicherweise auch der schweren Krankheitsverläufe ändert nichts an Weiterlesen…

Initiative Familien begrüßt Ende der Maskenpflicht in Baden-Württembergs Klassenzimmern

Die Initiative Familien begrüßt die Entscheidung des Kultusministeriums, die Maskenpflichtam Platz ab Klasse 5 und im Klassenzimmer für Grundschüler*innen in Baden-Württembergaufzuheben. Nachdem Kinder und Jugendliche über lange Monate große Opfer bringenmussten, gelte es, ihnen bei den Erleichterungen endlich ganz klar Vorrang zu geben. Das Aufatmen über die Ankündigung dürfte bei Weiterlesen…

Webinar: Zurück auf neuen Wegen – Was Kinder und Jugendliche JETZT bräuchten

Bisher ging es in der Corona-Pandemie vor allem um Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen, um das Gesundheitssystem vor Überlastung zu schützen. Zunehmend zeigt sich, dass die Maßnahmen in KiTas und Schulen gravierende Folgen für Kinder und Jugendliche haben. Sie führten zu Bewegungsmangel, psychischen Auffälligkeiten, Lernrückständen, Entwicklungsstörungen, Gewalt in Familien, Niedergeschlagenheit, Weiterlesen…

Warum wir zu Kinderärzt*innen und nicht zu Lehrkräften gehen, wenn unsere Kinder krank sind – oder was veranlasst den Lehrerverband & die GEW sich wiederholt als Kindergesundheitsexperten & Hygieniker auszugeben?

Wenn immer es um die Regelung von Pandemiemaßnahmen in Schulen und KiTas geht, werden von den Medien und den Ministerien die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) oder der Lehrerverband befragt. Dies ist ein wiederholtes Muster in Bezug auf die Pandemie und den Gesundheitsschutz an Schulen und in KiTas. Wir fragen Weiterlesen…

Bayerns Schulen weit weg von der Normalität: Maskenpflicht ohne Ausnahme und Spielen nur in ausgewiesenen Zonen

Zehn Tage nach Schulbeginn haben Kultusministerium und Gesundheitsministerium den aktualisierte Rahmenhygieneplan für Schulen veröffentlicht. Und wer den Versprechungen von Kultusminister Piazolo geglaubt hatte, dass mit dem neuen Schuljahr langsam Normalität an den Schulen einziehen würde, der wurde bitter enttäuscht. Zwar heißt es am Anfang noch “Es findet grundsätzlich inzidenzunabhängig Präsenzunterricht Weiterlesen…

Impfaktionen an Sachsens Schulen: Kinder und Eltern unter Druck
Schulen sind keine Impfstationen

Auch in Sachsen soll in den kommenden Wochen an weiterführenden Schulen gegen COVID-19 geimpft werden – eine Entwicklung, die Initiative Familien Sachsen mit großer Sorge sieht. Einerseits ist im Rahmen der Impfungen an Schulen eine ausführliche ärztliche Beratung der Kinder und ihrer Eltern kaum möglich, andererseits könnten sich die Schüler:innen Weiterlesen…

Bildung bleibt das Stiefkind der Corona-Politik

Stellungnahme zur neuen Corona-Verordnung in Niedersachsen 24.08.2021 – Während für Kirche, Politik und Wirtschaft nicht einmal die 3G-Regel gilt, bereiten sich Familien auf einen weiteren schwierigen Herbst vor. Die heute verkündete Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen zeigt, dass wieder vornehmlich Kinder und Jugendliche in ihren persönlichen Rechten eingeschränkt werden – und Weiterlesen…