Bayern: Familien rufen Gerichte an, um endlich Präsenzunterricht zu erreichen

Bayerische Verschärfungen an Schulen bei Inzidenz unter 100 auf dem Prüfstand In Bayern ist Wechselunterricht bzw. Unterricht mit Mindestabstand für Grundschüler:innen ab einer Inzidenz von über 50 vorgeschrieben, für weiterführende Schulen gilt diese Unterrichtsform sogar immer, unabhängig vom Infektionsgeschehen. Explizit wurde in einem Schreiben des Kultusministeriums darauf hingewiesen, dass dies Weiterlesen…

Berlin: #WirMüssenLeiderDraußenBleiben

Vorfahrt für Bildung – so hieß es unisono aus politischen Kreisen: An ihre Versprechen fühlt sich die Politik heute nicht mehr gebunden. In Berlin wird es keine Öffnungen von Schulen geben. Inzidenzunabhängig bleiben die Schulen bis zu den Sommerferien im Wechselunterricht, und Familien sollen weiter das Unmögliche schaffen: Neben dem Weiterlesen…

Kein Lockdown für Kinderrechte – Kundgebung in Nürnberg am 24.04. um 11 Uhr am Jakobsplatz

In Bayern wird die Pandemie weiter einseitig zu Lasten der Kinder bekämpft. Auf Bundesebene wurde noch verhandelt, wie viele Stunden weniger nächtliche Ausgangssperre durch eine entsprechende Senkung des Inzidenzwertes für Schulen kompensiert wird, da war Bayern schon wieder einen Schritt weiter: Bei Erwachsenen werden zwar die Erleichterungen der Ausgangssperre übernommen, Weiterlesen…

Offener Brief an Ministerpräsident Söder und Kultusminister Piazolo – Schnelltests nutzen um Schulen sicher zu öffnen.

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Dr. Söder Sehr geehrter Herr Kultusminister Prof. Dr. Piazolo Vorbild Österreich Mitte Februar betrug die Inzidenz in Österreich ungefähr 130, Tendenz steigend. Gleichzeitig werden die Schulen in Österreich für alle Schüler:innen geöffnet. Grundschüler:innen besuchen die Schulen dabei jeden Tag und in voller Klassenstärke. Einen Monat später Weiterlesen…