Wie könnt ihr mitmachen?

  1. Sucht euch die Mailadresse eurer lokalen Vertreter:innen z.B. im Kreistag, den Landrat/ Landrätin, eure Oberbürgermeister:in oder eure Gemeinderäte. Meistens findet ihr diese auf den Homepages der jeweiligen offiziellen Stellen. Ihr könnt natürlich auch die Adresse von regionalen Vertretern der Regierungsparteien und der Opposition nutzen. Bitte schreibt keine rechtsradikalen oder antidemokratischen Vertreter:innen an oder noch deutlicher: mit der AFD wollen wir nicht sprechen!
  2. Nutzt unsere Idee und die Textbausteine für ein Anschreiben, gerne könnt ihr auch für euch wichtige Zitate aus dem Brief nutzen und schildert gerne in 2-3 Sätze die Situation eurer Kinder und eurer Familie, um das ganze anschaulicher zu machen.
  3. Hängt unseren Brief als pdf in den Anhang und nehmt uns mit bw@initiativefamilien.de in Kopie beim Versand der Mail
  4. Lasst uns gerne auch die Antworten zukommen und leitet uns gerne Gesprächsangebote weiter

Kurzer Hinweis:
Da die meisten von euch noch nicht offizielles Mitglied des Vereins Initiative Familien sind, möchten wir euch bitten, keine Gespräche als “offizielle Vertreter:innen” zu führen. Was wir aber sehr gerne machen, sind gemeinsame Termine mit euch und den Politiker:innen aus eurer Region durchführen.

Fotonachweis: Pixabay


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.