Kunst & Kultur – Angebote für Jugendliche

(3) Naturkundemuseum Leipzig – YouTube

In School’s out!? beschäftigen sich der Direktor des Naturkundemuseums Leipzig Dr. Ronny Maik Leder und wechselnde Experten mit Themen rund um das Naturkundemuseum.

Die zweite Staffel des Videopodcasts ist im Januar gestartet. Wöchentlich erscheint immer mittwochs eine neue Folge.

Willkommen beim Ferienprogramm des Naturkundemuseums Leipzig – Naturkundemuseum 1.0 – Retro World (ishalt.so)

Das Naturkundemuseum Leipzig von zuhause erleben ist gar nicht so schwierig! Im fast originalgetreuen Nachbau des Hauses lässt sich als Besucher*in Einiges entdecken. Basteltipps, Memory, Puzzle, Videos, Informationen zu aktuellen Projekten sowie Leaks kommender Ausstellungen.

Als Avatar im Stil eines 90er Jahre Videogames lässt sich die Welt entdecken, die in Zusammenarbeit mit dem lokalen Hackspace dezentrale e.V. entstanden ist.

Dein Kunststück (wilhelmhack.museum):

#deinkunststueck ist ein interaktives Spiel für Kinder und Jugendliche. Wir, die Jugendförderung und Erziehungsberatung der Stadt Ludwigshafen am Rhein und das Wilhelm-Hack-Museum laden Euch ein, über ein virtuelles Malprogramm neue Ideen zu entwickeln. Dabei könnt Ihr Euch von coolen Kunstwerken inspirieren lassen. Schickt uns Eure selbstgestaltete Miró-Wand einfach bis 14. August, dem Ende der Sommerferien, an Lu4u

Kunstgelaber anders nice – Kunst erleben – Kulturstiftung Sachsen-Anhalt (kunstmuseum-moritzburg.de)

Unsere jungen Museumsguides, die sogenannten Cicerones, haben während der Schließung des Museums ein neues Podcast-Format von und für Jugendliche entwickelt.

In unterschiedlicher Besetzung sprechen sie über Themen, die sie am Museum interessieren, interviewen Gäste aus ihrem Umfeld und eröffnen ihren persönlichen Blick auf Kunst und Kultur. Hört rein und lasst euch mitnehmen!


Mitmachaktionen für Kinder

Veranstaltungen im Schloßmuseum Murnau (schlossmuseum-murnau.de) – Schickt unser Schlossgespenst auf (Welt-)Reise

Wir Menschen sollen wegen Corona zu Hause bleiben, doch zum Glück gilt das nicht für Schlossgespenster! Denen kann Corona nämlich nichts tun. Darum haben wir unser kleines Gespenst aus der Sonderausstellung „Innen, außen, drinnen, draußen… Aquarelle und Grafiken der Klassischen Moderne“ jetzt mit eurer Hilfe auf die Reise geschickt!

Viele Kinder und Jugendliche haben gemalt, gezeichnet, gebastelt und gebaut – und so unser Schlossgespenst nicht nur in alle Welt geschickt, sondern auch ins Weltall, in die Vergangenheit zu den Dinosauriern oder ins schöne Lummerland etc.

Lasst euch die zauberhaften Arbeiten in unserer Online-Galerie nicht entgehen! …und wer will, findet dort auch alle nötigen Infos und unsere Gespenstervorlage zum Mitmachen! Schickt euer Kunstwerk an museumspaedagogik@murnau.de und seid dabei!

Germanische Nationalmuseum: GNM_kids

Was befindet sich in einem sogenannten Depot? Wieso hingen Wurst und Fleisch früher von der Decke eines Raumes? Was hat ein fränkischer Zahnarzt mit einem Goldhut zu tun? Und wer hat eigentlich die Einbauküche erfunden? Seit November 2020 ist die Super RTL-Moderatorin und angehende Kunsthistorikerin Maria Meinert im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg unterwegs, um diesen Fragen für das neue Blog GNM_kids auf den Grund zu gehen. Sie stellt aber nicht nur die Highlights der Ausstellungen vor, sondern lässt auch hinter die Kulissen eines Museums blicken und erzählt Spannendes und Wissenswertes rundum Dinge, die Groß und Klein tagtäglich umgeben.

Spielerisch zu Kunst- und Kulturexperten werden – mit dem neuen Videoformat GNM_kids können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren durch das Germanische Nationalmuseum streifen und Spannendes über Kunst, Kultur und Geschichte erfahren!

Kindermeer: Malen und Basteln (kindermeer.de)

Museen sammeln und bewahren Kultur- und Naturschätze. Diese Objekte werden in einem Verzeichnis aufgelistet und oftmals in Ausstellungen gezeigt. Um über die coronabedingten Schließungen unserer Museen hinwegzutrösten, haben wir eine Anleitung für ein eigenes kleines Museum zusammengestellt. Fundstücke aus der Natur oder vom Stöbern auf dem Dachboden können damit systematisch in einer eigenen Sammlung aufbewahrt werden. So kommt ein Stück Museumsalltag nach Hause. In der Anleitung enthalten sind eine Aufbewahrungsbox, ein Sammlungsverzeichnis und kleine Sammeletiketten.

Romantikerhaus Jena: Der gestiefelte Kater – YouTube – Die Geschichte des Gestiefelten Katers ein Hörspiel

Kinderaudioguide – Kunst erleben – Kulturstiftung Sachsen-Anhalt (kunstmuseum-moritzburg.de)

Unser Kinderaudioguide begleitet unsere jüngeren Museumsbesucher bei einem fantasievollen Rundgang durch die Ausstellung Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1900–1945, lässt sich aber auch gut zu Hause hören. Eine bunte Reise in die Welt der Kunst!


Entdecken für die ganze Familie

Entdecken | Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart (naturkundemuseum-bw.de)

Auf unserer Website haben wir unsere digitalen Angebote gebündelt in dem Menüpunkt „Entdecken“: https://naturkundemuseum-bw.de/entdecken

Hier gibt es alle unsere Angebote gebündelt auf einen Blick. Von Bastelangeboten für die Kleinen über Links zu Youtube-Filmen zum Thema „Heimische Arten“ bis hin zum Citizen Science Portal „Naturportal Südwest“ und unserem Science Blog gibt es hier zahlreiche Angebote, das Naturkundemuseum Stuttgart digital zu entdecken.

Salzwelten für Zuhause – Westfaelische Salzwelten (westfaelische-salzwelten.de)

Lust auf spannende Einblicke in das Museum und interessante Experimente? Bei „Salzwelten für Zuhause“ präsentieren wir auf Youtube, Facebook und unserer Homepage verschiedene Videos zu den Themen Salz, Bad Sassendorf und anderen aktuellen Themen.

Gestalte Deine eigene Ausstellung | Stiftung Stadtmuseum Berlin

Mit Objekten (bis 35 cm Höhe), Text, Licht und Farben wird dabei das Kuratieren, Inszenieren und Beschriften ausprobiert. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Themen wie Stadtnatur, Wohnen, Herkunft und Familie, Glaube, Reisen oder Wünsche für die Zukunft können in den Boxen gestaltet und so buchstäblich „in den Raum gestellt“ werden. So entstehen immer neue Collagen persönlicher Perspektiven auf das, was Menschen bewegt.

Auch zu Hause können Sie dabei sein! Unser Anleitungsvideo zeigt Schritt für Schritt, wie Sie Ihre eigene kleine Ausstellung gestalten können. Wenn Sie möchten, wird diese für kurze Zeit im Märkischen Museum präsentiert und so zum Bestandteil der [Probe]Räume. Senden Sie die Fotos Ihrer Ausstellungsbox ganz einfach an: mitmachen@stadtmuseum.de

Mehr Angebote noch unter: www.museumstag.de – Angebote von Museen für alle Altersklassen


#BildungAndersDenken – Kunst, Kultur und Musik für Kinder und Jugendliche in der Pandemie

In der Pandemie werden Inhalte der Leitperspektiven der Bildungspläne in anderer Form oder weniger umfassend vermittelt, das Vorschulprogramm fällt vielerorts aus, an Schulen werden nur Kernfächer unterrichtet, der Rest muss in Distanz selber gelernt oder durch Angebote der Eltern kompensiert werden- wir fragen uns, ist die aktuelle Krise wirklich der richtige Moment ist, die Lehrpläne um jeden Preis durch zu setzen? Können die Kinder und Jugendlichen unter den momentanen (notwendigen) Bedingungen (Hygienekonzepte, Abstandsregeln, MNB) und den daraus resultierenden körperlichen und psychischen Belastungen tatsächlich nachhaltig lernen? Warum ist die Bedeutung von Kunst, Kultur und Musik auf die psychische und körperliche Gesundheit und eine altersgemäße Entwicklung, sowie die Gesellschafts- und Demokratiefähigkeit der jungen Menschen nun vollständig verloren gegangen?

Kinder und Jugendlichen neben den klassischen Schulfächern anregende Erlebnisse und positive Erfahrungen zu ermöglichen und sie altersgerecht durch die Pandemie, aber auch darüber hinaus zu begleiten, muss als gesamtgesellschaftliche Aufgabe wahrgenommen werden. Eine mögliche Zusammenarbeit von Kitas und Schulen mit externen Bildungspartner*innen stellt sicher, dass alle Kinder unabhängig von ihrer Herkunft und familiären und häuslichen Situation vielfältige Bildung erfahren. Auch die pädagogischen Fachkräfte und Lehrkräfte profitieren vom interdisziplinären Austausch. Zahlreiche außerschulische Partner*innen sind den Schulen durch regelmäßige Kooperationen, Einzelprojekte o.ä. bereits bekannt, auch in Kitas existieren zum Teil schon solche Kooperationen. Die notwendigen Kompetenzen und Expertisen sind bei den Bildungspartner*innen bereits ebenso vorhanden wie geeignete Räumlichkeiten und genehmigte Hygienekonzepte. Jede Stunde, in der Schüler*innen angeleitet lernen und Erfahrungen mit vielen Sinnen sammeln können ist ein Gewinn.  ‘BildungAndersDenken vertritt einen erweiterten Bildungsbegriff, der nicht nur Inhalte vermittelt sondern auf die ganzheitliche Entwicklung der jungen Menschen abzielt. Durch die vielfältigen Lernerlebnisse haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit zu einer veränderten Wahrnehmung auch in der Krisenzeit. Kinder und Jugendliche brauchen wieder positive Impulse, wertschätzende Rückmeldungen und Momente in denen sie Selbstwirksamkeit erfahren können. 

Wie wäre es, wenn wir die Ressourcen der außerschulischen Bildung für Kitas und Schulen nutzen, damit Kinder und Jugendlichen in Deutschland in der Pandemie ein vielfältiges Lernangebot, feste verlässliche Tagesstrukturen und sichere soziale Kontakte unabhängig von den Ressourcen des jeweiligen Elternhauses erhalten. Egal ob in Form von Projekten, Sommerschulen, zusätzlichen Förderstunden in Schulen und Kita oder als ergänzende Projektwochen, statt Distanzunterricht – unsere Kinder haben mehr Kreativität und #BildungAndersDenken verdient!


Dieser Beitrag ist Teil unserer Aktionswoche „Don’t forget me: 365 Tage Kinderrechte im Lockdown – Jetzt echte Priorität für Kinder!“ Alle weiteren Beiträge findet ihr hier.

Kategorien: Aktuelles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.